Jan Hennings

Geschichte der frühen Neuzeit
Jahrgang 2016

Central European University

Department of History

Quellenstrasse 51
1100 Wien

Porträt von Jan Hennings

Forschungsgebiete

  • Geschichte der Frühen Neuzeit

  • Russisch-Europäische Beziehungen

  • Russisch-Osmanische Beziehungen

  • Diplomatiegeschichte

Arbeitsgruppen

Aktivitäten

    • Rollenwechsel

      Wir alle wechseln in unterschiedlichen Lebenssituationen die Rollen. In der Wissenschaft ist das nicht anders, wie in Bezug auf die Rolle von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zum Beispiel als Kommunikatoren und Beratenden von Politik die Covid19-Situation besonders deutlich zeigt. Aber auch als Gegenstand von Wissenschaft sind Rollenwechsel allgegenwärtig. Ausgabe 27 des JAM nähert sich dem Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

      Themen:

      Astrid Eichhorn, Michael Saliba, Erik Schilling

      Berlin 2020

      Grafik mit farbigen Streifen und dem Schriftzug "Rollenwechsel"
    • Diskussion und Round Table: University Histories and the Place of the University Today

      Welchen Stellenwert hat die Universität in der heutigen Gesellschaft? Wie sollte die Universität als Teil des öffentlichen Raums physisch beschaffen sein? Die Veranstaltung lädt dazu ein, über diese und verwandte Fragen nachzudenken und das Beispiel der Central European University (CEU) und deren Umzug von Budapest nach Wien auf die Geschichte der Universitäten zu beziehen - und umgekehrt.

      Es wird um den „Ort” der Universität in doppelter Hinsicht gehen: im Hinblick auf die komplexen Beziehungen zwischen Universität und Gesellschaft und im Hinblick auf den physischen Raum, der durch den Standort und die Architektur der Universität geschaffen wird. Je nach Universitätsmodell kann der soziale und gesellschaftspolitische Platz der Universität deutlich variieren: So hat zum Beispiel eine Forschungsuniversität eine andere Rolle als ein Liberal Arts College. Ebenso verraten uns der Platz einer Universität auf der Stadtkarte und ihre räumliche Organisation viel darüber, wie sich Lehr- und Forschungskonzepte im Laufe der Zeit verändert haben. Ferner lassen sich Aussagen treffen über die Unterscheidung zwischen akademischen und anderen Wissensformen, über die Teilung und Konvergenz zwischen verschiedenen Disziplinen, über die Art und Weise, wie Universitäten Wissen generieren und vermitteln, und über die Rolle, die sie im öffentlichen Leben gespielt haben (oder spielen sollten).

      Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Sie wird von den Mitgliedern der Jungen Akademie Jan Hennings und Fabian Krämer organisiert und findet im neu eröffneten Gebäude der CEU in der Quellenstraße in Wien statt. Sie wird Wissenschafts- und Universitätshistoriker*innen in ein Gespräch mit Akteur*innen und Planer*innen des gegenwärtigen Universitätslebens bringen.

      Themen:

      eventBeginsOn
      20.11.19

      Veranstaltungszugang: öffentlich

      Central European University, Quellenstraße 51, 1100 Wien, Österreich

      17:30 — 20:00