• Publikationen
  • Ethisierung – Ethikferne. Wie viel Ethik braucht die Wissenschaft?

Ethisierung – Ethikferne. Wie viel Ethik braucht die Wissenschaft?

Buch

Katja Becker, Eva-Maria Engelen, Miloš Vec (Hrsg.)
Akademie Verlag, Berlin 23.10.03

Herausgegeben im Auftrag der Jungen Akademie von Katja Becker, Eva-Maria Engelen und Milos Vec. Der derzeitige Trend zur Ethisierung wissenschaftlicher Fragen sollte nicht für selbstverständlich genommen werden. Zwar geht der aktuelle Impuls von den Biowissenschaften aus, womöglich übergeht er aber die Bedürfnisse und Eigenheiten anderer Disziplinen. Im vorliegenden Buch wird nach den Prämissen der derzeitigen Diskussion und ihrer Generalisierbarkeit gefragt: Ist es richtig, daß die aktuellen Fortschritte in den Lebenswissenschaften mit dem herkömmlichen ethischen Instrumentarium nicht mehr bewältigbar sind? Besteht in anderen Wissenschaften ein vergleichbarer Normierungsbedarf? Auch Kommerzialisierung und Privatisierung von Wissen und Wissenschaft scheinen das hergebrachte ethische Selbstverständnis ganzer Fächer auf den Prüfstand zu stellen.

Themen

beteiligte Alumni / Alumnae

Weitere Publikationen