• Events
  • Installation "Ubiquity – New Perspectives on Experienced Traumata"

Installation "Ubiquity – New Perspectives on Experienced Traumata"

Event

Starts on
30.10.19
Ends on
03.11.19

Blaue Fabrik e.V., Eisenbahnstraße 1, 01097 Dresden

Event access: Public

From 30.10 to 3.11.2019 an audio installation can be viewed in the [Blaue Fabrik in Dresden](<https://www.diejungeakademie.de/typo3/Anfang Dezember ist ein Partner-Symposium in Melbourne geplant, auf dem auch die Installation nochmal zu sehen sein wird.>), which was developed by the sound artist and musicologist Miriam Akkermann in cooperation with Eva Alisic and the programmer and composer Andre Bartetzki.

The installation has been created in cooperation with the symposium "Ubiquity - New Perspectives on Experienced Traumata".

Vernissage: Wednesday 8pm - 11pm Opening hours: Thursday to Saturday 3pm - 9pm, Sunday 10am - 3pm

The audio installation will also be shown in Melbourne at the beginning of December 2019.

more events

    • ALLEA General Assembly 2024

      Annual meeting of the European Federation of Academies of Sciences and Humanities

      Topics:

      Starts on
      22.05.24
      Ends on
      23.05.24

      Event access: Internal

    • AcadeMIX 2024

      Meeting format to promote interdisciplinary and multidisciplinary cooperation between young Israeli and German academics

      Topics:

      Starts on
      21.05.24
      Ends on
      22.05.24

      Event access: Internal

      Berlin

    • Irritieren Sie mich: Geld aus dem Nichts

      Öffentliche Gesprächsreihe der Jungen Akademie und der Wübben Stiftung Wissenschaft: Peter-André Alt spricht mit Gästen über neue Perspektiven in Wissenschaft und Forschung. Veranstaltungsreihenauftakt mit Andrea Binder

      Steueroasen dienen nicht nur dazu, Geld zu verstecken, sondern auch, es zu vermehren. Wie dies funktioniert und warum das so heikel ist, erforscht die Politikwissenschaftlerin Andrea Binder. International tätige Banken vergeben in Offshore-Finanzzentren wie den Cayman Inseln oder Luxemburg günstige Kredite in US-Dollar an andere globale Banken, Konzerne oder Unternehmen. Mit jedem Kredit in der US-Währung erhöhen die Banken somit die Dollar-Geldmenge. Dieses Vorgehen ist bereits seit längerem bekannt und legal. Allerdings, so Binder, entzieht sich diese Geldvermehrung jeglicher Bankenaufsicht und politischer Kontrolle. Sie unterläuft nicht nur Regeln, die für die Banken in ihren Heimatmärkten gelten, sondern trägt auch zur steigenden Ungleichheit bei.

      Topics:

      Starts on
      24.04.24

      Event access: Public

      Berliner Sparkasse Alexanderplatz 2 10178 Berlin
      Link

      19:00