• Events
  • Die Junge Akademie zu Gast bei der Leibniz-Gemeinschaft

Die Junge Akademie zu Gast bei der Leibniz-Gemeinschaft

Event

Starts on
23.05.19

16:00 — 17:30

Haus der Leibniz-Gemeinschaft, Atrium Chausseestr. 111, 10115 Berlin

Event access: Public

Kristina Musholt, Co-Sprecherin der AG Wissenschaftspolitik, wird am Podiumsgespräch zum Thema „Erfolgsfaktor frühe Selbstständigkeit“ der Leibniz-Gemeinschaft teilnehmen.

Die Leibniz-Junior Research Groups bieten in der Leibniz-Gemeinschaft besonders attraktive Bedingungen wie frühe wissenschaftliche Selbstständigkeit, kompetitive Ausstattungen und Vernetzungsmöglichkeiten - und ziehen damit vielversprechende und talentierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an.
Was erforschen die Leiterinnen und Leiter der Leibniz-Junior Research Groups? Welche Rolle spielt frühe Selbstständigkeit für eine wissenschaftliche Karriere? Welche Chancen und Herausforderungen bietet eine Nachwuchsgruppe? Welche Rahmenbedingungen erlauben die Rekrutierung exzellenter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland? Und wo steht die Leibniz-Gemeinschaft mit Blick auf gute Rahmenbedingungen für Nachwuchsgruppenleiterinnen und -leiter und ihre Karrieren?

Diese Fragen werden die Geförderten, die Direktoren der geförderten Institute und Vertreterinnen einer Hochschule und der Jungen Akademie gemeinsam diskutieren.

Um Anmeldung bis zum 15. Mai 2019 wird gebeten unter veranstaltungen@leibniz-gemeinschaft.de

more events

    • Asymmetrie und Reziprozität in der Moralphilosophie

      Kolloquium „A/Symmetrie — Interdisziplinäre Perspektiven“

      Emmanuel Levinas ist in der Philosophie bekannt dafür, dass er die Moral ausgehend von der Begegnung mit dem anderen Menschen als asymmetrisches Verhältnis beschreibt. In ihrem Vortrag wird Eva Buddeberg zeigen, warum Levinas die Grunderfahrung der Moral überhaupt als asymmetrisch kennzeichnet, bevor sie dann erläutern wird, warum die hier festgestellte Asymmetrie nicht der Forderung nach Gleichheit bzw. Reziprozität entgegensteht, sondern auf einer anderen Ebene zu verorten ist.

      Topics:

      Starts on
      30.01.23
      Ends on
      30.01.23

      Event access: Public

      online

      18:00 — 19:30

    • Der symmetrische Fehlschluss. Kausale Asymmetrien in Politik und Politikwissenschaft

      Kolloquium „A/Symmetrie — Interdisziplinäre Perspektiven“

      Die praktische Politik versteht kausale Beziehungen häufig als inhärent symmetrisch. Der Vortrag von Lukas Haffert hinterfragt diese einfache Symmetrieannahme und argumentiert, dass viele kausale Beziehungen in der sozialen Welt inhärent asymmetrisch sind. Deshalb sollten die Politik, aber auch die Politikwissenschaft in ihrer Theorie und ihrer Empirie, asymmetrischen Wirkungsbeziehungen mehr Aufmerksamkeit schenken.

      Topics:

      Starts on
      13.12.22
      Ends on
      13.12.22

      Event access: Public

      online

      18:00 — 19:30

    • Kolonialität des Wissens und Asymmetrien in der globalen Wissensproduktion

      Kolloquium „A/Symmetrie — Interdisziplinäre Perspektiven“

      Der Beitrag von Julia Gurol thematisiert die kolonialen Kontinuitäten, die zu Asymmetrien in den globalen Strukturen der Wissensproduktion führen und diskutiert, in welcher Form Theorie in den Internationalen Beziehungen ihren Referenzrahmen über den sogenannten Globalen Norden hinaus expandieren und somit ihre konzeptuellen Ressourcen angesichts zunehmend globaler Herausforderungen erweitern kann.

      Topics:

      Starts on
      08.12.22
      Ends on
      08.12.22

      Event access: Public

      online

      18:00 — 19:30